Skip to main content

Die neue Version Ihrer CAD/CAM Software ZW3D ist ab sofort verfügbar und steht für Sie per Download bereit.

Hier ein kleiner Auszug der Neuerungen und Verbesserungen:

STEP-Daten schneller importieren

Das Parsen (Daten analysieren, segmentieren und codieren) von .step-Dateien wurde erheblich verbessert, sodass der Import im Durchschnitt fast 50% weniger Zeit in Anspruch nimmt und die Analyse der Geometrien beim Exportieren wurde verfeinert.

Verbesserter Arbeitsablauf

Der Workflow vieler Befehle und Features wurde verbessert. Am Beispiel der Verrundung sieht man wie unterschiedliche Verrundungen mit nur einem Befehl erstellt werden. Dies sorgt für eine übersichtlichere Historie.

Einzelobjektmodus

Der Einzelobjektmodus ist benutzerfreundlicher denn je, denn das Erstellen von ZW3D Dateien wurde vereinfacht und damit ist es viel einfacher die ZW3D Daten in ein PLM-System zu integrieren.

 Parallel Schruppen – Pause/Stop Button

Sie haben nun die Möglichkeit, beim Parallel Schruppen Unterbrechungen einzubringen. Dies kann z.B. bei großem Spanaufkommen hilfreich sein, denn damit werden auch Späne gebrochen.

Schnellere Quickmill-Berechnungen

Dank der Multithread-Parallelberechnungstechnik wurde die Generierung von QuickMill-Werkzeugwegen um etwa 50% beschleunigt.

Erweiterung der Maschinensimulation

Es kann nicht nur der NC-Code von Siemens® und Heidenhain® simuliert werden, sondern auch 5-Achsen-Maschinen mit A und C-Schwenkachse.

Smartes Messen

Mit dem neuen Smart Messen erhalten Sie alle grundlegenden Informationen zu fast jedem Objekt in der Teile- und Baugruppenumgebung.

Glätten

Mit dem neuen Befehl „Glätten“ können Blechkonstrukteure die Abwicklung des Blechs in Echtzeit beobachten und relevante 2D-Zeichnungen schneller erstellen.

Close Menu